Die besten Serien für Medizinstudenten

TV.jpg

Schon wieder ein stressiger Uni Tag gewesen? Keine Lust mehr sich zu den Lernsachen hinzusetzen? Aber einmal wieder Fernsehen wäre super. Doch welche Serie soll ich mir ansehen? Ich selbst bevorzuge es ja, Serien zu streamen, da ich sie dann jederzeit ansehen kann und zu keiner bestimmten Uhrzeit vorm Fernseher sitzen muss. Dies sind nun meine Tipps für einen angenehmen Fernsehabend.

  • Grey’s Anatomy: Mein absoluter Favorit und die wohl beste Serie überhaupt. Es geht um den Krankenhausalltag, Liebe, Drama und Freundschaften. Die Reaktionen der Ärzte gegenüber Patienten, die oft zu große Anteilnahme der Ärzte an dem Leiden ihrer Patienten und die Freude wenn die Patienten geheilt werden können zeichnen die Serie aus. Aber auch das Leben rund um den Beruf des Arztes, Beziehungen, Freundschaften und Streitigkeiten spielen eine große Rolle. Sowohl die medizinische als auch menschliche Seite des Arztes wird beleuchtet. Christina, die ehrgeizige Alleskönnerin, die für die Kardiologie lebt und für ihre Karriere. Seien wir uns mal ehrlich es gibt meist eine wie sie im Krankenhaus. Oder die Schönlinge Shepard und Avery machen diese Serie zu einer gelungenen Entspannung gegenüber dem sonstigen Studiums Alltag.
  • In aller Freundschaft – die jungen Ärzte: Eine deutsche Serie, die ihrem Vorgänger, In aller Freundschaft, folgt, jedoch mit jüngeren Ärzten und ein wenig ähnlichem Szenario wie bei Grey’s Anatomy. Worum geht’s also? Es geht um die Beziehungen zwischen Oberärzten und Assistenzärzten, die Freundschaften zwischen den jungen Ärzten, Familienkrisen und auch um Liebe. Die Serie ist näher dem europäischen Klinikalltag, weil die Notfallszenen nicht so extrem dramatisch dargestellt werden und auch die Krankheitsbilder durchaus in unseren Kliniken häufig auftauchen. Ich muss schmunzeln wenn ich daran denke, wie sehr ich mich gefreut habe, als in der Serie von einem Krankheitsbild in Fachsprache gesprochen wurde und ich genau wusste worum es geht 😉
  • Medicopter 117: Eine bereits etwas ältere Serie, die leider nur noch selten im TV ausgestrahlt wird. Doch speziell gemacht für die Mediziner unter uns die Dramatik lieben. Die etwas surrealen Notfallszenarien lassen einen Mediziner gerne schmunzeln. Vor allem dann wenn, man selbst bei Einsatzorganisationen tätig ist. Die Serie ist aber wunderbar und sehr lustig für die werdenden Notärzte unter uns, weil die Notfälle mit solch wunderbarer Tragik gespielt werden. Das Highlight der Serie bildet dann noch der Notarzthubschrauber. Denn wer träumt nicht davon, einmal im Hubschrauber mitzufliegen und leben zu retten? Wer die Serie also noch nicht kennt, sollte sich einmal eine Folge ansehen. Lach Spaß und Spannung sind garantiert.
  • Scrubs: Der Komödienheld der Ärzteserien. Immer für einen Spaß zu haben. Die Serie handelt weniger von Liebesdramen, Notfällen und Krankheitsbildern, dafür aber umso mehr über eine Freundschaft zwischen zwei Ärzten und ihren täglichen Problemen. Die Probleme mit dem gemeinen Oberarzt, das Unterlaufen von Missgeschicken und das spielen von Streichen stehen im Mittelpunkt. Eine gute Serie für all jene die Drama und Tragik verabscheuen und Gefallen an Komödien finden.

Eure Lisa

Share
Tweet
Share
Share