Wenn das Staatsexamen zweimal klingelt

Staatsexamen-zweimal-klingelt.jpg

Es ist ja schon fast so als wäre es gestern gewesen, als ich mit einem Puls von mindestens 180, zittrigen Fingern und einem psychischen Druck der größer nicht sein konnte, meine Antworten in eines der zahlreichen Auswertesysteme hämmerte und nach einem tiefen Atemzug auf „Absenden“ klickte.

Damals, als ich das schriftliche Examen in der Tasche hatte, fing ich erst einmal wieder an durchzuatmen. Praktisches Jahr, so lange? Wow….

Jetzt sitze ich an meinem Notebook und denke mir: „Wie, die mündliche Prüfungen stehen an?!“ Das PJ zieht am Ende schneller als am Anfang an einem vorbei und man kommt schon ins Grübeln, ob man die Zeit sinnvoll genutzt hat. Es war immer ein Abwägen zwischen Freizeitgestaltung und vielleicht falsch verstandener Motivation, wenn man dann doch mal bis 18 Uhr in der Klinik blieb. Gewiss waren einem die schiefen Blicke der alteingesessenen Oberärzte aus denen man stets ablesen konnte: „Früher hätte es das nicht gegeben und Geld haben wir ja sowieso keins bekommen…!“ In unseren Köpfen formt sich mittlerweile immer ein goldenes WTF, wenn wir uns mal wieder solche Weisheiten aus der goldenen Ära der Medizin anhören dürfen, während wir Richtung Hauptausgang gehen.

Sollte man überhaupt eine Bilanz ziehen aus 12 Monaten, welche so individuell verlaufen können, dass man sich manchmal wirklich fragt, ob man am Ende im gleichen Beruf landet wie der Student/die Studentin neben einem?

Am Ende zählen nicht die Anzahl an verrückten Interventionen an denen man mitwirken durfte oder die Anzahl an venösen Zugängen, die man problemlos in die maximal desolaten Venen eines Patienten geschoben hat, sondern das eigene Gefühl. Das Gefühl eine gute Zeit gehabt zu haben, vielleicht auch ein gewisses Gefühl von Stolz, dass man soweit gekommen ist und auch beginnt der zukünftigen Rolle zumindest etwas gewachsen zu sein.

Was das gute Gefühl etwas ankratzen könnte, wäre diese ominöse Prüfung, welche noch ein wenig versucht sich vor die Approbation zu stellen, aber auch die wird man meistern… was sollte da schon schiefgehen?

Euer Pascal

Share
Tweet
Share
Share