Famulatur in der Allgemeinmedizin

Allgemeinmedizin.jpg

Meine Famulatur in der Allgemeinmedizin ist meine insgesamt dritte Famulatur und rückblickend muss ich sagen, dass ich empfehlen würde, diese als Erstes zu machen. Warum? Entgegen des bekannten Meinungsbildes wie „langweilig, viel Psychosomatik und Erkältungen“, konnte ich in der Allgemeinmedizin eine Vielfalt von medizinischen Tätigkeiten kennenlernen, die vom Säugling bis zum geriatrischen Patienten reichten. Gerade der Aspekt der Familienmedizin hat für mich eine große Rolle gespielt und ich wurde nicht enttäuscht, denn ein Arzt-Patienten-Verhältnis braucht Zeit um sich zu entwickeln. Neben der Pflicht zur einmonatigen Famulatur in der Allgemeinmedizin halte ich dies für jeden empfehlenswert, der an Patientenkontakt interessiert ist und ein möglichst großes Spektrum an  kennenlernen möchte.

Wie sieht die praktische Tätigkeit aus?

Das hängt natürlich von der Praxisausstattung ab. Ich habe viele EKG´s befundet (Prima zum Üben, wer sich noch nicht sicher fühlt) und Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt. Man nimmt fleißig Blut ab, besucht Patienten im Rahmen von Hausbesuchen und sieht Patienten aus allen sozialen Schichten.

Was hat mir besonders gefallen?

Ganz klar der Patientenkontakt! Man lernt meist über 50 Patienten am Tag und ihre Krankheiten kennen, dadurch versteht man, was es heißt als Generalist im Gesundheitssystem zu arbeiten. Grade sieht man noch einen Patient mit Arteriitis temporalis, als nächstes einen Diabetiker, der seinen Blutzucker nicht in den Griff kriegt und dann einen zwanzigjährigen Patienten mit Verdacht auf Morbus Bechterew. Der Lerngewinn ist enorm!

Was empfehle ich als passende Literatur zur Famulatur?

Ich empfehle auf jeden Fall ein größeres Lehrbuch aus der Inneren (gibt’s meist ausleihbar in der Praxis) und was mir besonders geholfen hat ist „Die 50 wichtigsten Fälle Allgemeinmedizin” . Auf vier Seiten pro Fall werden die wichtigsten Fälle besprochen: von der Symptomatik und Differentialdiagnose zu weiterführenden Diagnostik und Therapie. Das Buch hat mir während der Famulatur sehr geholfen und ist darüber hinaus recht günstig (eine lohnende Investition!).

Euer Lukas

Share
Tweet
Share
Share