10 Dinge die jeder Medizinstudent über die TU München wissen sollte

TU-Munchen.jpg

Eine kleine Warnung vorweg: Mit der Zusage bekommst Du von der Ludwig Maximilian Universität einen Brief, auf dessen erster Seite steht, dass Du exmatrikuliert wurdest. Mir ist damals vor lauter Schreck fast das Herz stehen geblieben. Auf der letzten Seite steht dann: „Herzlich willkommen an der TU…“ (aufatmen).   1. Onlinebewerbung

  • Nach der Zusage musst Du zuerst unter https://campus.tum.de/tumonline/webnav.ini auf „Bewerber/innen“ klicken und die Onlinebewerbung inkl. Lebenslauf und Passfoto (am besten ein digitales Bild hochladen) erstellen und ausdrucken.
  • Zur Immatrikulation bringst Du alle Unterlagen mit, die auf dem Merkzettel zur Onlinebewerbung draufstehen.
  • Studiengebühren an die TU überweisen + Rückforderung der LMU-Studiengebühren nicht vergessen.
  • Einige Tage nach der Immatrikulation kannst Du dann Deinen Studentenausweis im Immatrikulationsbüro abholen.

2. Personalisierter Studentenausweis inkl. Passfoto = Bib-Karte = Mensa-Karte

  • Den Studentenausweis musst Du im Hauptgebäude neben der Immatrikulation am Automaten für das jeweilige Semester frei schalten lassen. Der Automat hängt in der großen Halle links neben der Immatrikulation an der Wand: einfach Ausweis rein und das Enddatum des laufenden Semesters wird aufgedruckt.
  • Mit dem Studentenausweis stiefelst Du gleich noch in den ersten Stock zur TU-Bib und lässt Dich für die Bib frei schalten.
  • Es empfiehlt sich, mit dem TU-Studentenausweis auch gleich noch ins Hauptgebäude der LMU zu gehen und dort die LMU-Bib-Karte zu verlängern, da die TU Mediziner Bib keine große Auswahl hat.
  • Der Studentenausweis ist gleichzeitig Mensakarte für die TU Mensen.
  • Ab dem SS14 gibt es zusätzlich neu die „MediCard“.

3. Essen gehen – ganz wichtig 😉

  • Da Du aber wahrscheinlich sowieso im KL RDI in der Krankenhauskantine essen wirst, brauchst Du kein Geld auf den Studentenausweis aufladen, da man dort in bar bezahlt.
  • Wenn Du nach bzw. zwischen den Vorlesungen etwas essen oder trinken möchtest, dann bietet sich die Krankenhauskantine im Rechts der Isar (direkt neben den Hörsälen im UG) an; dort zahlt man in bar; ein Beilagenteller kostet 1,45€, ein vollwertiges Essen kostet zwischen 2,50 und 3,55€; es gibt auch immer eine Salatbar; zusätzlich stehen ein Kaffeeautomat (60 Cent für alle Sorten) inkl. heißem Wasser, ein Essensautomat (Sandwiches), ein Getränkeautomat und ein Eisautomat zur Verfügung; 2 Mikrowellen sind auch vorhanden.
  • Der Link zum aktuellen Mensaspeiseplan steht auf der Fachschaftsseite!

4. Fachschaft Humanmedizin TU

  • Hier findest Du alle wichtigen Informationen, v.a. die Punkte „Services“ und „Forum“ sind wichtig. http://www.fachschaft.med.tu-muenchen.de/
  • Auf der Startseite findest neben den Öffnungszeiten der Fachschaft und des Protokolldienstes unter „How to TUM“ einen Leitfaden für die ersten offenen Fragen; weiterhin gibt es zahlreiche Links, u.a. zur Facebook-Seite, den aktuell verfügbaren Skripten, dem Mensaspeiseplan und vielem mehr.
  • Unter „Studium“ findest Du Basisinfos über die Fächer aller klinischen Semester (ist noch im Aufbau).
  • Unter „Service“ gibt es Informationen zu den Skripten, der Möglichkeit, einen Spind zu mieten, dem Semesterverteiler, dem Protokolldienst etc. und die wöchentlich aktuellen Öffnungszeiten der Fachschaft.
  • Das Fachschaftsbüro befindet sich in der Trogerstr. 8, 2. Stock rechts.
  • Bei der Fachschaft bekommst Du unter dem Semester die aktuellen Skripte (meist Altklausuren und manchmal auch VL-Folien) der einzelnen Fächer (= Dagobert Ersatz).

5. Meditum

  • Hier spielt sich eigentlich alles wichtige ab: http://www.meditum.de/
  • Hier findest Du Deinen Stundenplan,
  • kannst Veranstaltungen buchen,
  • Klausurergebnisse einsehen,
  • musst jeden Tag (oder spätestens bis Semesterende) die Veranstaltungen evaluieren (sonst gibt es keine Klausurergebnisse online!),
  • kannst Deine Laufzettel der einzelnen Kurse ausdrucken (die Du jeden Kurstag unterschreiben lassen und am Ende abgeben musst – Abgabeadresse steht immer unten drauf),
  • kannst dem Support bei Fragen oder Änderungswünschen schreiben.
  • Wir konnten uns am Anfang unter „vornamenachname“ und „123456“ einloggen. Wenn Du mal eingeloggt bist, einfach Passwort ändern.
  • Im Stundenplan stehen alle Veranstaltungen mit Uhrzeit und Ort drin (wenn als Ort „A“ oder „B“ oder „C“ angegeben ist, dann meint das den jeweiligen Hörsaal).
  • Du kannst Fächer vorziehen oder schieben – hierzu einfach dem Support schreiben – er bucht Dich innerhalb von 1-2 Tagen verbindlich ein oder aus (s. Punkt 8).
  • Veranstaltungen, die man selber buchen kann, findest Du dort auch – einfach Veranstaltung anklicken, auf „buchen“ klicken – fertig! Nach ein paar Minuten findest Du das Ganze in Deinem Stundenplan.
  • Die erste Buchung sollte der Betriebsarzttermin sein! Hier wird Dein Impfstatus überprüft und Du bekommst alle vorgeschriebenen Impfungen inkl. Titerkontrolle gratis (siehe auch Punkt 6).
  • Die Klausurergebnisse findest Du unter „Leistungsnachweise“. Dazu muss man an der linken Seite auf das „+“-Zeichen klicken und schon sieht man seine Klausurergebnisse; Dein Lösungsbogen wird eingescannt und ebenfalls dort hochgeladen. Zudem findest Du dort Deinen Schein nach bestandener Prüfung.
  • Alle neuen wichtigen Informationen und Bekanntmachungen findest Du auf der Startseite von Meditum nach dem Einloggen.

6. Betriebsarzt

  • Impfausweis mitnehmen
  • Fragebogen sowie Einverständniserklärung nach der Buchung bei Meditum ausdrucken und mitbringen.

7. Zugeinteilung

  • Sobald man immatrikuliert ist, sieht man, in welchem Zug man ist.
  • Daraus ergeben sich natürlich auch die Fächer.
  • Zug A und B laufen jedes Semester parallel. Wenn Du also mit Zug A anfängst, hast Du im darauf folgenden Semester Zug B und umgekehrt.
  • Zug A umfasst die Fächer: klinische Chemie, Pathologie, interdisziplinäre VL Teil 1, Peer-Teeching + U-Kurse (Innere, HNO, Auge, Neuro), Notfallkurs, allgemeine Pharmakologie
  • Zug B umfasst die Fächer: QS Bildgebung (Radiologie), Auge, HNO, Humangenetik, Interdisziplinäre VL Teil 1, Mikrobiologie, allgemeine Pharmakologie.
  • Allgemeine Pharmakologie haben Zug A+B gemeinsam am Ende des Semesters als Blockkurs inkl. Prüfung (in den letzten 2 Semesterwochen und den ersten 2 Semesterferienwochen).

8. Fächer vorziehen

  • In Meditum siehst Du die Stundenpläne aller klinischen Semester (bzw. aller 3 Studienjahre).
  • Die druckst Du Dir am besten aus und vergleichst, welches Fach noch in Deinen aktuellen Semesterplan rein passt (also wo keine anwesenheitspflichtigen Veranstaltungen der vorzuziehenden Fächer mit den regulär gebuchten Fächern kollidieren).
  • VL dürfen sich überschneiden, anwesenheitspflichtige Sachen wie Seminare und Pflichtveranstaltungen, also Praktika, U-Kurse etc. nicht.
  • Dann schreibst Du dem Support eine Email, dass Du das vorziehen möchtest. Die buchen das für Dich ein – fertig!
  • Wenn Du im Zug A bist, kannst Du im Prinzip alle kleinen Fächer gut vorziehen, da keines der Fächer auf ein anderes aufbaut. Es ist gerade im Zug A im 5. oder 6. Semester von Vorteil, wenn man einige kleine Fächer vorzieht, da die folgenden Semester extrem voll gepackt sind und man dann zum Teil 8-12 Klausuren am Semesterende (meist innerhalb von 2 Wochen) hat! Info: Patho war bei uns keine Pflichtveranstaltung (obwohl das Seminar so ausgeschrieben war).

GTE:

  • Die VL-Folien werden aber im Meditum nach der VL online gestellt.
  • Die Klausur besteht aus MC-Fragen (einige AK-Fragen sind darunter).
  • Buch: Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin von Walter Bruchhausen und Heinz Schott.

Humangenetik

  • Die offiziellen Stichpunkte zur Klausurvorbereitung findet man in Meditum im Downloadbereich unter Humangenetik (sind 17 Themengebiete).
  • Diese Stichpunkte beziehen sich auf das Buch „Basiswissen Humangenetik“ aus dem Springer Verlag von Schaaf / Zschocke.

9. Zug A – Fächer und Unterlagen a) Klinische Chemie

  • Kittel gibt es gegen 20€ Kautionszahlung (Kasse KL Rechts der Isar) und Vorlage der neuen „MediCard“ rechts neben dem Pathologiegebäude in der Wäscheausgabe.
  • Am ersten Kurstag bekommt man direkt vor dem Kurssaal zu zweit einen Spind (inkl. Schloss und 2 Schlüsseln), in dem man den Kittel deponieren kann.
  • Jede Woche gibt es ein neues Thema inkl. VL, Praktikum und 10 minütigem Testat (5 offene Fragen).
  • Montags findet immer um 8h30  die VL Klinische Chemie statt – man sollte hingehen, da die VL (und die dort vorgetragenen Dinge) sehr klausurrelevant sind.
  • Das Dienstagspraktikum ist sehr zu empfehlen, da man dann das wöchentliche Testat nach dem Praktikum am Mittwoch hat (zur gleichen Zeit wie die reguläre Mittwochs-Gruppe). Die Mittwochs- u. Donnerstags-Praktikums-Gruppen haben das Testat immer direkt vor dem Praktikum im Kurssaal (wie in Physik in der Vorklinik ;-)).
  • Die Reihenfolge der Praktika und die jeweiligen Testatthemen findet man auf der Institutsseite: http://www.klinchem.med.tum.de/
  • Das Kursskript für das Praktikum wird in der ersten VL ausgeteilt – wer nicht da war, bekommt es am ersten Kurstag direkt im Praktikum.
  • Das Kursskript für die Theorie zum jeweiligen Thema kann man in Meditum im Downloadbereich herunterladen.
  • Die VL-Folien werden vor oder nach der jeweiligen VL in Meditum hochgeladen.
  • Als Buch wird der „Dörner“ Klinische Chemie (Taschenbuch) in der aktuellsten Auflage empfohlen; man braucht aber eigentlich kein Buch – die VL-Folien, das Praktikumsskript, die Praktikums-Nachbesprechung (Dienstagsgruppe) und die AKs reichen locker aus.

b) Pathologie

  • VL ist jeden Tag um 8h30 im HS der Pathologie (EG) – sie ist meist wirklich zu empfehlen (trotz der Uhrzeit).
  • Das Seminar am Montag Nachmittag war bei uns freiwillig; da es sich um ein Seminar handelt, wird erwartet, dass man die dort drankommenden Präparate bereits gelernt hat; dort werden eigentlich nur offene Fragen geklärt und man kann aufgerufen werden, um das Präparat allen Studenten zu erklären. Die Präparat-Reihenfolge steht im Schaukasten in der Pathologie.
  • Die Präparate werden auf Meditum unter „Meditum Viewer“ online gestellt – hier kann man online mikroskopieren. Alle Erklärungen aus dem Fachschaftsskript findet man 1:1 dort wieder.
  • Für die Prüfung muss man allerdings die „pdf-Bilder“ von Seite 2-3 im Downloadbereich von Meditum unter „allgemeine Pathologie“ können.
  • Buch: das dicke grüne Pathologiebuch namens „Böcker“!!! Da die Pathoprüfung mündlich ist (3 Präparate auf Hochglanzbildern = pdf-Bilder von Seite 2-3 im Downloadbereich „allgemeine Pathologie“ erkennen und erklären), ist die ausführliche Variante mit genauen Erklärungen leider Pflicht. Diese Erklärungen stehen z. B. im Intensivkurs Pathologie nicht drin.
  • Skript gibt es bei der Fachschaft; es enthält die VL-Folien, die Präparatbeschreibungen (die auch im Meditum-Viewer erwähnt werden) und einige Prüfungsprotokolle.

10. Dekanat / Prüfungsamt / Lutz (= Trainingszentrum inkl. Mediziner-Bib und PC-Raum)

Share
Tweet
Share
Share