Die Elsevier Heritage Collection

Die Heritage Collection von Elsevier besteht aus mehr als 2.000 Bänden mit über 1.000 verschiedenen Titeln, die zwischen 1580 und 1712 im Original House of Elzevier veröffentlicht wurden.

Die Sammlung gliedert sich in unsere Kernsammlung von rund 1.500 Bänden und eine Reserve- oder „Duplikat“-Sammlung. Ungefähr 400 Nicht-Elzevier-Antiquariatstitel und mehr als 30 Referenztitel sind auch in unseren klimatisierten Ausstellungsregalen in Museumsqualität in unserer Elsevier-Zentrale in Amsterdam ausgestellt.

Elsevier Heritage Collection


Rückblick in die Vergangenheit

In diesem Video (auf Englisch) erkundet Professor Paul Hoftijzer (Universität Leiden), der Berater der Elsevier Heritage Collection ist, die Beziehung zwischen der Universität Leiden, Bibliotheca Thysiana und dem 17. Jahrhundert bei den Elzeviers. Die Videogeschichte beleuchtet das wissenschaftliche Leben im 17. Jahrhundert und den Verlag, der zu dem heutigen Elsevier inspirierte.


Highlights der Elsevier Heritage Collection

Zu den herausragenden Autoren gehören Galileo Galilei, Christiaan Huygens und René Descartes.

Auf dieser Seite finden Sie in Kürze eine Broschüre mit weiteren Informationen zu allen Highlights der Sammlung.

Ptolemys Geography

Ptolemy PtolomysGeographia, geschrieben im 2. Jahrhundert und gedruckt zwischen 1618 und 1619 von Isaac Elzevier, blieb bis weit in das 17. Jahrhundert von grundlegender Bedeutung.

Weitere Informationen

Galileos Dialog

GalileoDiese Ausgabe von Galileos Dialogo Systema Cosmicum von 1635 wurde auf Kosten von Elzeviers veröffentlicht und in Straßburg gedruckt, während Galileo zu Hausarrest verurteilt worden war.

Weitere Informationen

Lernen Sie unsere Experten kennen

Paul Hoftijzer


Professor Paul Hoftijzer

Paul Hoftijzer (1954) ist P.A. Tiele Professor für die Geschichte des frühneuzeitlichen Buches im Department of Book and Digital Media Studies der Universität Leiden. Er hat ausführlich zu verschiedenen Aspekten der niederländischen und internationalen Buchgeschichte publiziert und arbeitet derzeit an einer Studie über den Buchhandel in Leiden im 17. Jahrhundert.

Kasper van Ommen

Kasper van Ommen

Kasper van Ommen (1964) studierte Kunstgeschichte an der Universität Leiden. Er ist Koordinator des Scaliger-Instituts, des Forschungszentrums für spezielle Sammlungen der Universitätsbibliothek Leiden. Er hat ausführlich über die Geschichte von Sammlungen publiziert, beispielsweise über die Porträts der Humanisten des 16. Jahrhunderts (J. J. Scaliger, J. Lipsius und B. Vulcanius).

Sjors de Heuvel

Sjors De Heuvel

Sjors de Heuvel (1987) ist seit 2013 für Elsevier tätig, nachdem er seinen Abschluss in Book and Digital Media Studies an der Universität Leiden gemacht hatte. Neben seiner Tätigkeit als kuratorischer Berater für die Elsevier Heritage Collection arbeitet er derzeit an einer Elsevier-Firmengeschichte, die Anfang 2016 erscheint.