Pflegeplanung

Koordinierte Versorgung im gesamten Kontinuum

Kontakt

Die beste Pflegeplanungs-Software laut 2018 Best in KLAS®: Software & Services Report.

Bei Elsevier Care Planning handelt es sich um die branchenweit einzige auf EHR basierende Lösung zur Versorgungsplanung, die die Patientengeschichte, mehr als 500 evidenzbasierte klinische Praxisrichtlinien und standardisierte Bewertungen in einem patientenzentrierten Versorgungsplan für alle Pflegebereiche und -disziplinen kombiniert.

Die vorgefertigte Lösung Care Planning von Elsevier gewährleistet eine nahtlose Integration mit einer etablierten Implementierungs- und Annahmemethode.

Care Planning kann in nahezu jedes EHR integriert werden.

Die Zersplitterung der Versorgung, die die Patienten heute erleben, wurzelt in ineffektiven Übergängen der Versorgung, da eine gemeinsame „Patientengeschichte“ und ein langfristiger Plan für die Versorgung fehlt, die unter den interprofessionellen Teammitgliedern weitergegeben werden könnten, wenn Patienten von einer Versorgungseinrichtung in eine andere wechseln.

Eine effektive langfristige Koordination und Planung der Versorgung verlangt einen umfassenden Ansatz, um die gesamte Versorgungskultur zu verändern. Dies ist erforderlich, um neue Methoden für die Versorgung zu schaffen, wodurch die Fragmentierung verringert wird und die Behandlungsergebnisse verbessert werden.

Unsere evidenzbasierten Inhalte sind in der Branche die aktuellsten, vollständigsten und vertrauenswürdigsten.

Unser Care Planning basiert auf dem Elsevier Clinical Practice Model Framework, das Anleitungen dazu enthält, wie die Verhaltensweisen und Tools zur Transformation der Kultur und Praxis zur Unterstützung von Patient, Familie, Gemeinschaft und Pflegepersonal angegangen werden könnten.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen bilden unsere Leitlinien für die klinische Praxis die Grundlage des Versorgungsplans. Dies bedeutet, dass Kliniker am Behandlungsort evidenzbasiert recherchieren können, um dadurch die Entscheidungsfindung zu unterstützen.

  • Konzentriert sich auf die Vermeidung von potenziellen Problemen und Versäumnissen in Bezug auf die Versorgung.
  • Entwickelt nach einem rigorosen, evidenzbasierten Prozess sowie nach Überprüfung und Validierung durch Kliniker aus all den verschiedenen Bereichen.
  • Unterstützung von Praxisbereichen jeder Disziplin und von interprofessionellen Teams, Verbesserung der Kohärenz in der Versorgung und Förderung von Spitzenleistungen in der klinischen Praxis.