How to survive MedAT

How-to-survive-MedAT.jpg

Die Knie zittern, der Puls ist auf 180 und die Aufregung ist dir ins Gesicht geschrieben. Heute ist der Tag an dem sich deine Zukunft ändern könnte. Der Tag an dem der Medizin-Aufnahmetest geschrieben wird. Doch wie übersteht man diesen Tag?

Ganz wichtig ist es, dass du ausgeschlafen bist und gut gefrühstückt hast. Nun heißt es auf zum Testort. Versuche früh genug dort zu sein, auf Verspätungen der öffentlichen Verkehrsmittel vorbereitet zu sein und genügend Zeit für etwaige Vorfälle einzuberechnen.

Wenn du am Ort des Testes angekommen bist atme einmal tief durch. Versuche dich mit den Menschenmengen vertraut zu machen und lass dich dadurch nicht verunsichern.
Denk dir einfach, dass rund die Hälfte der Bewerber keine Konkurrenz ist. Sie sind vielleicht einfach mal zum Test ansehen hier, sie hatten vielleicht keine Zeit sich vorzubereiten usw…

Halte deinen Ausweis und deine Kandidatennummer beim Eingang bereit. Hier wird nochmal alles kontrolliert. Du bekommst ein Band und dir wird noch einmal gesagt, welche Hilfsmittel bzw. generell welche Dinge im Test-Saal untersagt sind. Deine Jacke und weitere Utensilien, die du nicht benötigst, darfst du in der Garderobe abgeben. Ich empfehle dir ein paar Taschentücher, eine Flasche Wasser und Traubenzucker mitzunehmen.
Nun geht es in den Test-Saal. Je nach Universität wurde dir bereits ein Platz zugeteilt oder du darfst dir selbst einen Platz aussuchen. Pünktlich beginnt die jeweilige Universität mit der Testeinführung, wo dir alles noch einmal genau erklärt wird was du zum Test wissen musst. Wann es Pausen gibt und wie lange diese ausfallen.

Dann startet der Wissensteil. Du darfst immer nur das Themengebiet bearbeiten, dass gerade erlaubt ist. Also ein Wechsel zwischen den Testbereichen ist nicht erlaubt und kann zum Testausschluss führen. Mehrere Uhren werden groß im Raum auf die Wände projiziert, sodass du immer genau weißt wieviel Zeit dir noch bleibt. Nach dem Wissensteil folgt der Untertest Textverständnis. Nach dem Unterteil Textverständnis gibt es eine Pause.
Wenn du zwischenzeitlich, das WC besuchen musst. Musst du dich per Handzeichen dafür melden und wirst von einer Aufsichtsperson begleitet.
Mach dir in der Pause nicht zu viel Stress. Diskutiere am besten nicht mit deinen Mitstreitern über die Antworten des Tests. Auch wenn du gerade weinen könntest, weil du ein schlechtes Gefühl hast, oder glaubst, dass du im Wissensteil zu wenig wusstest. Halte durch, die zweite Hälfte kommt noch und man kann seine Fehler meist gut ausbesseren, wenn man hier gut abschneidet.

Geheimnis am Rande: Mir selbst liefen, nach der ersten Hälfte, die Tränen über die Wangen. Am liebsten wäre ich einfach nach Hause gegangen, weil ich so ein schlechtes Gefühl hatte. Heute studiere ich Medizin, weil ich mich von diesem Gefühl nicht unterkriegen lies.

Der Nachmittag startet mit dem kognitiven Teil des Testes. Vor jedem Untertest wird dir das Prinzip des Testteils noch einmal genau erklärt. Es gelten die gleichen Regeln wie am Vormittag. Auf den kognitiven Teil folgt der soziale Kompetenz Untertest.

Wenn du alles hinter dich gebracht hast, überlege nicht zu sehr über deine Antworten. Geh feiern, mach was mit Freunden. Lenke dich ab. Ich kann auch sehr empfehlen, sich vom Testort von Freunden oder Familie abholen zu lassen, da man sehr erschöpft ist und zu viele Gedanken im Kopf hat.

Für die Zeit bis das Ergebnis kommt beschäftige dich gut. Geh einem Ferialjob nach oder reise. Tu was immer du auch tun möchtest, aber warte nicht tagtäglich auf das Ergebnis. Die Bekanntgabe erfolgt immer erst nach 4 Wochen. Du kannst an den Ergebnissen nun nichts mehr ändern, also zerbrich dir nicht allzu den Kopf darüber, in der Zwischenzeit.

Deine Lisa

Share
Tweet
Share
Share