Unterstützung für Reviewer

Reviewern kommt bei wissenschaftlichen Publikationen eine zentrale Rolle zu. Elsevier verlässt sich auf den Peer-Review-Prozess, um die Qualität und Gültigkeit einzelner Artikel und der Zeitschriften, die diese veröffentlichen, aufrechtzuerhalten. Wir arbeiten stets daran, den Peer-Review-Prozess zu verbessern und zu optimieren.

Wir wissen, wie schwierig es sein kann, Reviewer zu finden und zu halten und sie zur Einhaltung von Fristen anzuhalten. Die Reviewer-Seite kann Sie bei der Zusammenarbeit mit Reviewern unterstützen, denn sie bietet Ihnen die Anleitung, Informationen und Unterstützung, die Sie benötigen, um eine bestmögliche Review durchzuführen. Mit detaillierten Richtlinien für Reviewer und Informationen zur Ethik und der üblichen Politik, sind hier alle Informationen beherbergt, die Reviewer brauchen.

Mit Reviewern arbeiten

Reviewer sind oft schwer zu finden. Es gibt einige einfache Dinge, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Sie gut mit den Reviewern zusammenarbeiten und die besten Reviews bekommen.

Wirklich relevante Manuskripte für den Review-Prozess einreichen

  • Reviewer stehen unter erheblichem Zeitdruck, daher sollten sie ihre Zeit nicht mit Manuskripten vergeuden, die so schlecht sind, dass sie sofort abgelehnt werden könnten.

Informieren Sie die Reviewer

  • Reviewer möchten die endgültige redaktionelle Entscheidung über den wissenschaftlichen Artikel erfahren und die Kommentare anderer Reviewer sehen
  • Sie können diese Funktion in EES aktivieren – um sie für Ihre Zeitschrift zu aktivieren, sprechen Sie bitte mit dem Manager Ihrer Zeitschrift

Zollen Sie den Reviewern Anerkennung

  • Reviewer sind für jedes Bemühen dankbar, auch für kleine Gesten, die die Anerkennung ihrer Arbeit zeigen
  • Sie können Reviewer durch Zertifikate und jährliche Auflistungen in der Zeitschrift anerkennen

Die besten Tipps für die Zusammenarbeit mit Reviewern

  1. Versuchen Sie, Reviewer auszuwählen, die in einem verwandten Bereich wissenschaftlich arbeiten. Es ist dann wahrscheinlicher, dass sie die wissenschaftliche Arbeit wichtig und interessant finden und daher schnell antworten. Sie können auch fehlende Bezüge und andere Mängel erkennen.
  2. Betrauen Sie Mitglieder des Herausgeberbeirats mit dem Reviewing und erwägen Sie die Rotation von externen Mitgliedern, die nicht regelmäßig reviewen.
  3. Überlegen Sie es sich genau, ob Sie Reviewer einsetzen, die in den letzten fünf Jahren nicht in der Forschung tätig waren.
  4. Ziehen Sie die kürzlich in Zeitschriften veröffentlichenden Autoren in Betracht – die besten Reviewer sind oft Early-Career-Wissenschaftler, die kürzlich etwas in einer Zeitschrift veröffentlicht haben.
  5. Kontaktieren Sie Mid-Career-Wissenschaftler (die oft die langsamsten Reviewer sind) und bitten Sie um Empfehlung geeigneter Reviewer.
  6. Bitten Sie nur die Reviewer, die Sie auch brauchen. – Wenn Sie mehr Reviewer fragen, als Sie eigentlich brauchen, kann das dazu führen, dass die Reviewer sich nicht wertgeschätzt fühlen und außerdem könnten Sie sich widersprechende Reviews erhalten. In EES können Sie die Anfragen nachverfolgen.

Sorgen Sie für klare Informationen und eine Richtung

  • Reviewer profitieren von Informationen und der Vorgabe einer klaren Richtung gleich am Beginn des Review-Prozesses, einschließlich rechtzeitiger und nützlicher Erinnerungen
  • Erstellen Sie eine Peer-Review-Richtlinie in der dargelegt wird, was von den Reviewern erwartet wird.
  • Entwickeln Sie klare Reviewer-Richtlinien
  • Geben Sie gleich im ersten Brief mit der Bitte um Review auch die Fristen an
  • Richten Sie für die Reviewer automatische Erinnerungen ein und passen Sie die Briefe an die Reviewer jeweils so an, dass alle relevanten Informationen enthalten sind.

Reviewer finden

Es kann eine Herausforderung darstellen, Reviewer zu finden und gute zu behalten. Nachstehend erfahren Sie, wie Elsevier Ihnen dabei helfen kann.

Identifizieren von potenziellen Reviewern durch die Suche in Scopus über die Scopus-Suchfunktion auf Ihrer EES-Beauftragungsseite. Sie können deren veröffentlichten Arbeiten, die Zitationshistorie sowie deren Co-Autoren sehen und Zitationsbenachrichtigungen für deren wissenschaftliche Arbeit einrichten.

Erstellen Sie eine Reviewer-Klassifizierungsliste für Ihre Zeitschrift, damit Sie die Manuskripte dem richtigen Reviewer gemäß seinem Fachgebiet zuordnen können.

Bauen Sie in EES eine Datenbank mit den relevanten Reviewern auf, und zwar indem Sie Klassifizierungen und Notizen hinzufügen. Dadurch werden bei Ihrer Suche nach Reviewern die entsprechenden Keywords des Manuskripts verknüpft sowie automatische Aktionen eingerichtet. Beispielsweise wird die Anfrage gegenüber dem einen Reviewer zurückgenommen und ein anderer angefragt.