Evise FAQs für Herausgeber

Warum entwickelt Elsevier EVISE?

Weil EVISE im Besitz von Elsevier ist, können wir die Entwicklung vollständig kontrollieren, wodurch wir Innovationen und Fortschritte bei der Einreichung und dem Peer-Reviewing vorantreiben können. Die „agilen“ Entwicklungsgrundsätze, die wir verwenden, ermöglichen es uns, auf das Feedback der Endbenutzer und unser eigenes Monitoring zu reagieren. Außerdem wird EVISE vollständig in andere wichtige Elsevier-Produkte integriert, beispielsweise in Scopus, ScienceDirect und Mendeley, wodurch zum einen den Nutzern ein deutlich optimierteres Erlebnis geboten wird und zum anderen wir Wissenschaftler von der Forschung bis zur ihrer Zusammenarbeit unterstützen können.

Welche Vorteile bietet das Ihrer Zeitschrift?

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Funktionen.

Bietet EVISE alle Funktionen, die in EES angeboten werden?

Ja und nein. Ja, wenn es darum geht, dass Ihre Zeitschrift erst dann für die Migration eingeplant wird, wenn wir alle für den Betrieb erforderlichen Funktionen (die gleichwertige Funktionen aufweisen können) anbieten können. Nein, im Hinblick darauf, dass Ihnen eventuell auffällt, dass es eine bestimmte Funktion in EVISE nicht gibt oder dass EVISE mit diesem Bedürfnis anders umgeht. Wir haben nicht alle Funktionen von EES in EVISE übernommen, da viele EES-Funktionen von den meisten Zeitschriften nicht genutzt wurden oder mit der Zeit veraltet sind/nicht mehr optimal waren.  EVISE ist ein neues System, das von Grund auf neu geschaffen wurde und anders als EES strukturiert und organisiert ist. Während EES auf der Rolle basierte, basiert EVISE auf der Aufgabe.

Wie werden die Benutzer unterstützt und wie können sie das neue System lernen?

Allen Benutzern steht das EVISE selbstgesteuerte E-Learning-Tool zur Verfügung. Die Unterstützungsmöglichkeit besteht seit dem Moment, seitdem die ersten Zeitschriften migriert wurden und sie steht sowohl während als auch nach der Migration über unsere Support-Website zur Verfügung. Bei jeder neuen Veröffentlichung steht eine Demoversion zu der neu eingeführten Funktion zur Verfügung, und zwar auf der rechten Seite der E-Learning-Willkommensseite unter Tools > Editor Demo Video ansehen.

Für Herausgeber:

  • Für Zeitschriften die von EES zu EVISE migrieren oder für in EVISE neu erstellt werden, wird der Hauptherausgeber oder der geeignetste Sprecher der Herausgeber dazu eingeladen, an einer „Zeitschriften-Set-up-Session“ teilzunehmen. Während dieser Session  haben sie die Gelegenheit, detailliert die Konfigurationen und Einstellungen zu besprechen und Entscheidungen diesbezüglich zu treffen, und zwar zusammen mit dem Herausgeber, dem Manager der Zeitschrift und einem erfahrenen Trainer.
  • Nach der Set-up-Session werden alle Herausgeber zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl zu einem Training eingeladen, bevor Sie dann live gehen.
  • Für alle wichtigen zuständigen Herausgeber steht eine Testseite zur Verfügung, damit sie sich mit dem System vertraut machen können, bevor Sie live gehen.
  • Für Herausgeber, die für Zeitschriften tätig werden, die bereits zu EVISE migriert sind, steht ein umfassendes Systemtraining zur Verfügung.

Um sich für eine EVISE-Herausgeberschulung anzumelden, klicken Sie bitte hier. Wählen Sie dann bitte die gewünschte Sprache für die Schulung sowie den Zeitraum aus. Sie werden dann von einem Schulungsleiter kontaktiert, der Ihnen weitere Details mitteilt.

Wann findet die Migration für meine Zeitschrift statt?

Die Zeitschriften werden Zeitschrift für Zeitschrift im Zeitraum 2017/2018 von EES zu EVISE migrieren. Der Migrationsplan wird von den Redakteuren der Zeitschriften in Absprache mit den Herausgebern festgelegt und wird rechtzeitig vor Beginn der Migration kommuniziert. Die Migration wird von einem Deployment Lead (DL) in enger Zusammenarbeit mit Ihrem normalen Zeitschriftenmanager, Herausgeber und einem speziellen EVISE-Trainer geleitet. Diese arbeiten zusammen,  - gemeinsam mit Ihnen -, um sicherzustellen, dass Ihre Zeitschrift optimal konfiguriert ist, dass Sie sich in dem neuen System wohlfühlen und der Übergang reibungslos abläuft.

Was passiert mit neuen Einreichungen, wenn die EVISE-Seite offen ist?

Neue, regelmäßige Einreichungen werden zu EVISE weitergeleitet. Neue Sonderausgaben werden, wann immer möglich, in EVISE konfiguriert. Aber neue Einreichungen für bereits in EES existierende Sonderausgaben sollen auch weiterhin über EES eingereicht und dort gehandhabt werden.

Was passiert mit Manuskripten, die in EES verbleiben, wenn die EVISE-Seite offen ist?

Sowohl EES als auch EVISE müssen noch eine Weile genutzt werden, nachdem die EVISE-Seite einer Zeitschrift live geht, und die Einreichungen in EES vervollständigt werden. Da wir jedoch wissen, dass es für die Herausgeber eine Herausforderung ist, in zwei Herausgebersystemen zu arbeiten, werden wir versuchen, die Überschneidungen so gering wie möglich zu halten.

Wann wird die EES-Seite geschlossen werden?

Wenn die letzte aktive Einreichung in EES für eine Zeitschrift abgeschlossen ist, wird die EES-Seite geschlossen.

Was passiert mit den Daten von EES?

Ältere Aufzeichnungen werden gemäß unserer Archivierungsrichtlinien geführt und sind auf Anfrage erhältlich.

Wird meine Reviewer-Datenbank zu EVISE migriert?

Eine erste Übertragung der Reviewer-Datensätze einer Zeitschrift findet statt, wenn die Migration zu EVISE beginnt. Dazu gehören die Statistiken der Reviewer sowie persönliche Keywords und persönliche Klassifizierungen, die während der Reviewer-Suche durchsucht werden können. Beachten Sie, dass der Review-Verlauf (die von einem Reviewer überprüften Manuskripte und Empfehlungen) nicht an EVISE übertragen wird. Die Herausgeber können die Reviewer noch immer ganz normal einladen. Wenn die EES-Website eingestellt wird, wird eine endgültige Übertragung stattfinden, um sicherzustellen, dass alle neu zu EES hinzugefügten Reviewer an EVISE übertragen werden.

Werden alle Zeitschriften zu EVISE umziehen?

Ja, alle Zeitschriften werden zu EVISE umziehen. EES wird außer Betrieb genommen, sobald alle Zeitschriften migriert sind.

Wann werde ich im Zusammenhang mit der Migration meiner Zeitschrift kontaktiert werden?

Elsevier wird sich vor der Migration mit den einzelnen Herausgebern aller Zeitschriften in Verbindung setzen und alle migrationsbezogenen Details rechtzeitig bekannt geben. Sollten Sie in der Zwischenzeit Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Herausgeber.