Weiterleitungsservice für Artikel

Was bedeutet das für Sie?

Wenn entschieden wird, dass Ihr Manuskript nicht für die Veröffentlichung in der von Ihnen gewählten Zeitschrift geeignet ist, schlägt der Herausgeber Ihnen eventuell die Weiterleitung Ihrer Einreichung an eine passendere Zeitschrift vor, und zwar über den Article Transfer Service (ATS) von Elsevier. Mit Ihrer Zustimmung wird Ihr Manuskript, ohne dass eine Umformatierung notwendig ist, weitergeleitet.

Durch die Weiterleitung Ihrer Einreichung über ATS können Sie:

  • sich entspannen – es ist keine Neuformatierung oder neue Einreichung nötig, wir werden Ihr Manuskript für Sie innerhalb weniger Minuten weiterleiten.
  • von kürzeren Redaktionszeiten profitieren - die Redakteure nutzen gegebenenfalls die Arbeit früherer Reviewer.
  • Ihre Veröffentlichungsmöglichkeiten maximieren
  • Ihren wissenschaftlichen Beitrag überarbeiten – Sie haben die Möglichkeit, Änderungsvorschläge zu berücksichtigen, bevor Sie die Einreichung bei der neuen Zeitschrift abschließen.
  • das erste Einreichungsdatum Ihres Manuskripts beibehalten
  • stets die Kontrolle wahren – Sie haben das Sagen, und zwar mit minimalem Aufwand. Die Zustimmung zur Übertragung ist nur ein einziger Klick.

Wie funktioniert das?

Die Weiterleitung Ihrer Einreichung mit ATS ist ganz einfach.

  1. Sie erhalten das Weiterleitungsangebot per E-Mail – und starten den Weiterleitungsvorgang durch einen Klick auf den Link.
  2. Wählen Sie die entsprechende Zeitschrift aus und Ihre wissenschaftliche Arbeit wird automatisch weitergeleitet.
  3. An diesem Punkt haben Sie die Gelegenheit, Ihre Einreichung zu überarbeiten. Senden Sie einfach ein Dokument „Antwort an die Reviewer“ mit den Details zu den von Ihnen vorgenommenen Änderungen.
  4. Alles, was Sie jetzt noch tun müssen, ist Ihre Einreichung abzuschließen (abhängig von der Zeitschrift können weitere Dateien erforderlich sein), die  PDF-Datei bestätigen und sie senden.

Eine andere Zeitschrift auswählen

Wenn Sie den Artikel lieber bei einer anderen Zeitschrift einreichen würden, lehnen Sie das Weiterleitungsangebot einfach ab und reichen den Artikel bei einer neuen Zeitschrift ein.


Elsevier trägt dazu bei, das Einreichen von Manuskripten und den Peer-Review-Prozess zu verbessern.

Peer-Reviews spielen eine zentrale Rolle in der Interaktion und Kommunikation zwischen Autoren, Lesern, Reviewern und Redakteuren, und zwar als etablierte Methode zur Bewertung der Qualität von Wissenschaft. Wir verstehen jedoch, dass es in Bezug auf die traditionelle Einreichung von Manuskripten und den Peer-Review-Prozess Unzulänglichkeiten und manchmal sogar Frustrationen gibt. Unser Ziel ist die Unterstützung und Entwicklung schneller, effektiver und wirklich innovativer Lösungen zur Verbesserung des Manuskripteinreichungs- und Peer-Review-Prozesses für alle betroffenen Personen.

Traditionelle Verlagsprozesse verändern sich und in diesem Kontext haben wir Cluster von verknüpften Zeitschriften in verschiedenen akademischen Bereichen etabliert. Dies ermöglicht es uns, die Zusammenarbeit zwischen diesen Zeitschriften zu fördern, so dass wir mehr Möglichkeiten und bessere Dienstleistungen anbieten können, um den Veröffentlichungsprozess zu verbessern.