Zugang für die Öffentlichkeit und die Medien

Öffnen von Inhalten
Elsevier veröffentlicht Open-Access-Artikel, auf die die Leser kostenlos zugreifen können. Wir stellen Artikel auch für jedermann zugänglich über unsere offenen Archive und offenen Manuskripte über den Dienst CHORUS zur Verfügung.

Zugang für Journalisten:
Es werden regelmäßig Forschungsartikel mit uneingeschränktem Zugang an über 2.000 Journalisten verteilt, um die Medien dabei zu unterstützen, wichtige und für die Öffentlichkeit relevante Artikel zu veröffentlichen.

Wikipedia-Lektorenzugang:
Wir bieten freien Zugriff auf über 2.500 Zeitschriften, 900 Reihen und 26.000 Buchtitel über den Wikipedia-Lektorenzugang, wodurch sie wissenschaftliche Kenntnisse in einer für ein breites Publikum verständlichen Sprache verbreiten können.

Nobel Tribute:
Sammlungen von Nobelpreisträgern, die von Elsevier veröffentlicht wurden, werden jedes Jahr frei zugänglich gemacht, während die Preisträger durch Artikel auf Elsevier Connect geehrt werden.

Elsevier Connect:
Angefangen mit wissenschaftlichen Durchbrüchen und Partnerschaften bis hin zu Veranstaltungen und Meinungsbeiträgen, die Artikel auf Elsevier Connect befassen sich mit Geschichten für die Wissenschafts-, Technologie- und Gesundheitscommunitys.

Zugang vor Ort:
Unsere Plattform ScienceDirect steht der Öffentlichkeit über den Benutzerzugriff von jeder teilnehmenden Universitätsbibliothek oder öffentlichen Bibliothek in Großbritannien über das Programm Access to Research zur Verfügung.

Artikel ausleihen:
Über DeepDyve können Artikel aus mehr als 250 Zeitschriften von Elsevier für einen sehr geringen Kostenbeitrag ausgeliehen werden. Ein Artikel kann für 24 Stunden als PDF-Datei, die nicht ausgedruckt werden kann, zu einem Preis pro Artikel zwischen 0,99 USD und 3,99 USD ausgeliehen werden.

Zugang für Gastbenutzer:
Jeder Gastbenutzer kann auf alle Abstracts und Zitationen von ScienceDirect kostenlos zugreifen und sich für Benachrichtigungen anmelden.

Notfall-Plattformen:
Elsevier erstellt spezielle Notfall-Resource Center, die freien Zugang zu kuratierten, relevanten Forschungsarbeiten bieten. Auf diese Weise können Forscher, Regierungen und Institutionen, die von Katastrophen betroffen sind oder sich in besonderen Situationen befinden, wie beispielsweise dem Brexit, auf wichtige Inhalte zugreifen und ihre Arbeit fortsetzen.

Vorgestellte Artikel und Spezialausgaben:
Elsevier stellt Wissenschaftlern regelmäßig Artikel durch Werbekampagnen oder Spezialausgaben vor, z. B. den am häufigsten heruntergeladenen oder am häufigsten zitierten Artikel. Die in diesen Kampagnen vorgestellten Artikel stehen allen für einen begrenzten Zeitraum frei zur Verfügung.