Geschichten und Gedichte für die Altenpflege - 1st Edition - ISBN: 9783437256516, 9783437294112

Geschichten und Gedichte für die Altenpflege

1st Edition

Vorlesen – Begegnen – Anregen

Authors: Marion Jettenberger
eBook ISBN: 9783437294112
Imprint: Urban & Fischer
Page Count: 168
Info/Buy

Secure Checkout

Personal information is secured with SSL technology.

Free Shipping

Free global shipping
No minimum order.

Description

Optimal zum Aktivieren alter Menschen

Körperliche Gebrechlichkeit, kognitive Beeinträchtigung - für viele alte Menschen ist das Zuhören und das Erzählen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Das spiralgebundene Büchlein mit Geschichten und Gedichten hilft Altenpflegekräften, gezielt auf die Bedürfnisse alter Menschen einzugehen. Ohne Vorbereitung können Sie den Pflegebedürftigen etwas vorlesen, mit ihnen ins Gespräch kommen und so eine Verbindung zur Lebenswelt und Lebensgeschichte der alten Menschen herstellen. Unterteilt nach Themengebieten wie z.B. Krankheit, Hoffnung, Glück, Jahreskreislauf gibt es für jeden Bereich den passenden Text - mal heiter, mal nachdenklich, aber immer so, dass er vom Pflegenden schnell in die Aktivierungsmaßnahme eingebaut werden kann. Impulsfragen und Hinweise zu jedem Text helfen zudem, miteinander zu sprechen. Praxisnah und einfach einzusetzen

Ressourcen nutzen: Was sowohl bei körperlicher Gebrechlichkeit als auch kognitiver Beeinträchtigung häufig noch möglich ist, bleibt zuzuhören und zu erzählen. Dabei helfen Geschichten, die sowohl der Länge als auch der Erfahrungswelt von Pflegebedürftigen angepasst sind. Somit werden zentrale Lebenssituationen aufgegriffen, zu denen Hilfestellungen gegeben werden, um den individuellen Bezug herauszuarbeiten. Den Vorteil der Pflegeleitfäden, jetzt auch für den Bereich der Beschäftigung: Nur 5 Minuten Zeit für eine Kurzaktivierung? Einfach in die Kitteltasche fassen! Durch die zunehmenden Demenzerkrankungen bekommt das Thema Aktivierung und Beschäftigung mehr Gewicht. Dabei sind sowohl Pflegefachkräfte, wie Alltagsbegleiter auf der Suche nach leicht zu handhabenden Material. Auch ehrenamtliche Helfer und deren Koordinatoren (Vereine, Selbsthilfegruppen, Städte), haben Interesse an Arbeitshilfen. Durch die Praxisfreundlichkeit ist das Büchlein auch mit niedrigem Ausbildungsniveau einzusetzen und allein deshalb schon wertvoll, denn zunehmend versucht man "angelernte" Menschen zu mobilisieren, um alten Menschen Aktivierungsangebote zu machen.

Table of Contents

Einleitung - Vorwort „Heilsame Arbeit mit Literatur“-  von der Idee bis zur Umsetzung

Einführung in die Arbeit mit Geschichten - Zum Einsatz des Buches
Methodik
Sprachlosigkeit – Wenn Worte fehlen
Die Arbeit mit „inneren Bildern“
„Literaturarznei“ - von der Heilsamkeit der Arbeit mit ausgewählter Literatur
Anlegen eines eigenen Literatur-Ordners, - oder Koffers
Ziele der Arbeit mit ausgewählter Literatur

Hauptteil - Texte und deren Anwendung
Respekt, Achtung und Wertschätzung vor dem Alter
Die Lebenszeit – Märchen der Gebrüdern Grimm
Der alte Großvater und der Enkel – Märchen der Gebrüdern Grimm
Margarete und Oma Gretl von Marion Jettenberger
Alter-Altern-Krankheit
Wenn ich dereinst   - Gedicht von Wilhelm Busch (1783)
Beiderseits - Gedicht von Wilhelm Busch
Die Teekanne von Hans Christian Andersen
Der Schnupfen Gedicht von Christian Morgenstern
Ich dulde stumm  Max Dauthendey (1867-1918)
Zeit
Überlass es der Zeit von Theodor Fontane (1819-1898)
Alles hat seine Zeit (3,1-8 Luther Bibel 1984 Kohelet/Prediger 3)
 (Zwischen-)Menschlichkeiten
Der Rat der Ratten von Jean de la Fontaine 1621-1695
Die Eiche und das Schilfrohr von Jean de la Fontaine 1621-1695
Die Stadtratte und die Feldratte von Jean de la Fontaine 1621-1695
Die Grille und die Ameise von Jean de la Fontaine 1621-1695
Menschenverstand – Nacherzählung Albert Einstein
Salomos weises Urteil  Übersetzung der Luther-Bibel
Gleichnis vom verlorenen Sohn (aus der Lutherbibel, Lukas - Kapitel 15)
Der vorausschauende Frosch nach Aesop, um 550 v. Chr.
Der schlaue Mann   nach Johann Peter Hebel 1810
Vater und Sohn nach Johann Peter Hebel 1760 -  1826
Die Aufrichtigkeit begegnet der Lüge Marie von Ebner-Eschenbach, 1830 - 1916
Der barmherzige Samariter  (Lukas 10, 25-37 - Übersetzung der Luther-Bibel)
Doktor Allwissend  Jacob und Wilhelm Grimm
Der Axtdieb nach Lao Tse 6. Jh. v.Chr.
Beschränkt Gedicht von Wilhelm Busch 1832-1908
„Zwei Schwestern“ oder „Was denke ich was die anderen über mich denken“ von Marion Jettenberger
Der Faule und der Fleißige von Jacob und Wilhelm Grimm
Der Hase und der Igel von Jacob und Wilhelm Grimm
Des Kaisers neue Kleider gekürzt nach Hans Christian Andersen
Der Nagel Jacob und Wilhelm Grimm
Fabel von Khalil Gibran 1883-1931 aus „Narr, 19“
Der Reifen eines Rades Lao-Tse: Tao-Te-King
Der Rabe und der Fuchs Fabeln - Lessing
Die beiden Hähne eine Fabel von Aesop
Der Fuchs und die Katze Märchen der Gebrüder Grimm
Die Geschichte vom Adler - nach James Aggrey 1875-1927
Einzigartigkeit des Menschen
Die Blinden und der Elefant  Gleichnis scheint in Südasien
Das hässliche Entlein – Hans Christian Andersen
Lebensrückblick
Als ich ein kleiner Bube war... Gedicht von Wilhelm Busch
Stufen Gedicht von Hermann Hesse
summa summarum Gedicht von Wilhelm Busch
Ja, das möcht’ ich noch erleben Theodor Fontane (1819-1898)
Jahreskreislauf
Zum 24. Dezember Gedicht von Theodor Fontane 1819-1898
Guter Rat-  Gedicht von Theodor Fontane 1819-1898
Ein neues Buch, ein neues Jahr Gedicht von Theodor Fontane 1819-1898
Ein Herbstgedicht von Hermann Hesse
Glück
Glück ist wie Blütenduft  - Gedicht von Christian Morgenstern
Ganzheitlichkeit - Zusammenhang des Lebens
Wer da sagt: Schön Lao-Tse: Tao-Te-King
Auster - Geschichte Khalil Gibran 1883-1931 aus „Wanderer“
Löwenzahn – nacherzählt von einer Sufigeschichte
Abschied  - Trauer – Schmerz - Verlust
Am Jahrestag - Gedicht von Theodor Fontane 1819-1898
Abschied  - Gedicht von Wilhelm Busch 1832-1908
Es ist besser so  Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Trauer  Gedicht von Peter Cornelius (1824-1874)
Dankbarkeit
Dank – Gebet Joseph Freiherr von Eichendorff 1788-1857
Der Löwe und das Mäuschen Fabel von Aesop
Tod – die eigene Endlichkeit
Großmütterchen von Hans Christian Andersen
Nichts geschieht  Gedicht von Ringelnatz
Der Löwe und die Mücke - Fabel nach Aesop
Herbstgedicht - von Christian Morgenstern
Mein Leben... Theodor Fontane (1819-1898)
Todesangst
Jona und der Wal – Nacherzählung aus der Bibel
Zen-Geschichte
Hoffnung, Zuversicht, Trost
Die Frösche im Milchtopf  - urspr. nach Aesop, nacherzählt
Das kranke Bäumchen - eine Fabel  von Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827)
Spuren im Sand – Moderne Nacherzählung/Deutung von Psalm 22
Die Sterntaler ein Märchen der Gebrüder Grimm
Ich träumte in der Weihnachtsnacht von Jean Paul 1763- 1825
Trost Gedicht von Theodor Fontane 1819-1898
„Jeder hat sein Rucksackerl zu tragen“ Marion Jettenberger
Hoffnung – ein Gedicht von Friedrich Schiller  (1759-1805)
Der Unterschied zwischen Kraft und Mut – von Berthold Auerbach 
1812 - 1882
Armut, Essensnot
Der Süße Brei – ein Märchen der Gebrüder Grimm
Aschenputtel  - gekürzt nach Gebrüder Grimm
Hänsel und Gretel  - gekürzt nach Gebrüder Grimm
Armer Haushalt – Gedicht von Wilhelm Busch
Reichtum
Das Märchen vom Fischer und seiner Frau - gekürzt nach Gebrüder Grimm
Der goldene Schlüssel – ein Märchen der Gebrüder Grimm

Nachwort
Fallbeispiel 1
„Geschichten als Kraftquelle - Sprachlosigkeit überwinden“
Fallbeispiel 2 „Sie können fast so gut lesen wie meine Oma“

Zum Schluss
(m)eine Grundhaltung, als Begleiter/Betreuer/Gruppenleiter
Einfachheit – Natürlichkeit und Normalität - Weniger ist oft viel mehr!


Herzlichen Dank

Literaturnachweis/ Quellenverzeichnis

Die Autorin - Marion Jettenberger

 


 

Details

No. of pages:
168
Language:
German
Copyright:
© Urban & Fischer 2013
Imprint:
Urban & Fischer
eBook ISBN:
9783437294112

About the Author

Marion Jettenberger