Perioperative Medizin

Zeitschrift für Fort- und Weiterbildung

Journal to be discontinued as of January 2011

Der Notwendigkeit einer disziplinübergreifenden Planung und Vorbereitung von Operationen sowie der umfassenden perioperativen Betreuung der Patienten steht im klinischen Alltag oftmals eine nur unbefriedigende Abstimmung der beteiligten Berufsgruppen gegenüber. Als erste deutschsprachige, multidisziplinäre und Berufsgruppen übergreifende Zeitschrift widmet sich "Perioperative Medizin" der Fort- und Weiterbildung (CME) aller "perioperativ" Tätigen, insbesondere an der Schnittstelle Anästhesie, Chirurgie, Pflege und Physiotherapie, mit dem Ziel einer integrierten, evidenzbasierten und effizienten Patientenversorgung. Mit interdisziplinären CME-Beiträgen, Originalarbeiten und Übersichten über aktuelle Studien dient die Zeitschrift vor allem als Forum für die Optimierung von Strukturen und Prozessen in der gesamten operativen Medizin. "Perioperative Medizin" ist offizielles Fort- und Weiterbildungsorgan der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) und ihrer Mitgliedsgesellschaften sowie der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaften für Perioperative Medizin (CAPM), Akutschmerztherapie (CAAS) und Intensiv- und Notfallmedizin (CAIN), sowie der Deutschen Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement (DGKPM). "Perioperative Medizin" wendet sich daher besonders an junge Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie, Anästhesiologie oder andere operative Fächer und bietet für diese Zielgruppe ein Forum zur kritischen Diskussion aller Entwicklungen auf dem Gebiet der perioperativen Medizin.

Imprint: URBAN AND FISCHER

ISSN: 1875-2772

Advertisement

advert image